Welche Reichweite hat mein Auto?

Elektroautos eignen sich ideal für die Stadt. Die meisten eAuto-FahrerInnen legen auch tendenziell eher Kurzstrecken zurück, wie den täglichen Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt. Trotzdem bleibt eine der wichtigsten Fragen vor der Anschaffung eines Elektroautos: „Welche Reichweite hat mein Auto?“ Schließlich steht für Urlaub, Geschäftsreise und Co. auch mal eine Überlandfahrt an.

Wovon hängt die Reichweite meines Elektroautos ab?

Die Reichweite hängt wesentlich vom Akku, aber auch von Fahrzeuggewicht, -form und Motor ab. Je höher die Reichweite, desto teurer ist meist auch das Fahrzeug, wie zum Beispiel bei den Tesla Modellen S und X. Diese Modelle haben zwar mit 600 Kilometern eine extrem hohe Reichweite, kosten aber auch einen bis zu sechsstelligen Preis. Eine praktischere Kosten/Nutzen Aufteilung haben hier solide Modelle wie der Renault Zoe, der bei 400km Reichweite ab ca. 24.000 € zu haben ist. Die Entwicklung der Batterien geht allerdings schnell voran, wodurch Batterien mit hohen Kapazitäten immer kostengünstiger angeboten werden können.

Meist ist die Reichweite des Elektroautos vom Hersteller angegeben. Wenn Sie prüfen wollen, ob die Angaben stimmen, können Sie folgendermaßen vorgehen:

Um die Reichweite zu berechnen teilen Sie die Batteriekapazität durch den Energieverbrauch und multiplizieren das Ganze mit 100.

Reichweite (469 km) = Batteriekapazität (85 kWh) / Energieverbrauch (18,1 kWh / 100km) * 100

Dadurch erhalten Sie einen Orientierungswert. Allerdings hängt die reale Reichweite immer von weiteren Faktoren ab wie der Fahrweise oder der Heizungsnutzung. Hinzu kommt, dass zum Schutz der Batterie häufig nicht die volle Kapazität zur Verfügung steht.

 

Winter-Tipp für mehr Reichweite

Wie bereits erwähnt, hängt die Reichweite Ihres Autos wesentlich davon ab, welche zusätzlichen Energie-Fresser während der Fahrt zum Einsatz kommen. Gerade im Winter spielt hierbei die Heizung eine wichtige Rolle. Wussten Sie, dass meist das Anschalten der Sitzheizung bereits ausreicht, um ein Fahrzeug ausreichend zu wärmen? Es ist oft gar nicht nötig, zusätzlich die Heizung im Wageninneren aufzudrehen – so sparen Sie Energie und erweitern gleichzeitig Ihre Reichweite.

Aktuelle Beiträge

Electric car charging

eMobility in der Autoindustrie: Wann findet der endgültige Umstieg auf Elektromobilität statt?

Die Automobilindustrie treibt den endgültigen Umstieg auf eMobility weiter voran. Mehr Informationen zu den Elektrifizierungsplänen ausgewählter Hersteller.

Mehr

eMobility in Firmenflotten: Worauf es bei einer eCar Policy ankommt

Die eCar Policy ist das zentrale Regelwerk für einen elektrischen Fuhrpark und maßgeblich für die Struktur und Nutzung elektrischer Dienstwagen.

Mehr
Symbol Parkplatz für E-Fahrzeuge

Förderung: „Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“

Mit dem flächendeckenden bundesweiten Ausbau von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur will das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Umstieg auf…

Mehr

Case Study – BrauKon

BrauKon setzt auf Nachhaltigkeit – intelligente Ladestationen für MitarbeiterInnen und Gäste Case Study eMobility: Der Brauanlagenbauer in Seeon-Seebruck am…

Mehr

Case Study – Stadt Herrieden

MitarbeiterInnen der Stadt Herrieden laden elektrisch – Eine Investition in die grüne Mobilität. Um die Mobilitätswende zu erreichen, muss der…

Mehr

Installation und Inbetriebnahme leicht gemacht: Das Bundle.

Als abgestimmte Gesamtlösung steht das Bundle für den Kickstart in die eMobility. Die intelligente Ladestation vereint nutzerfreundliche Software und…

Mehr

Die neue reev App stellt sich vor

Die reev App für FahrerInnen erstrahlt in neuem Design. Neben dem neuen Erscheinungsbild bietet die mobile Anwendung auch viele neue…

Mehr

Case Study Wohnobjekt Lättenstrasse

Drei Ladestationen in der Lättenstrasse sichern die unabhängige Mobilität der BewohnerInnen eines Schweizer Wohnobjekts und zeigen, wie unkompliziert Ladelösungen für…

Mehr

Wissenswertes zu Carsharing & welche Anbieter eCarsharing ermöglichen

Carsharing boomt. Bis Anfang 2021 haben sich bereits über 2,9 Millionen NutzerInnen in Deutschland bei verschiedensten Anbietern registriert. Das ist…

Mehr