AC / DC Laden – Was ist der Unterschied?

Die berühmten Hard-Rocker der Band AC-DC haben ihren Bandnamen nicht grundlos gewählt, denn hinter den schwungvollen Lettern stehen die Abkürzungen für Gleich- und Wechselstrom. Auch wenn sich Fans durch die Musiker durchaus elektrisieren lassen, ist die AC-DC Thematik vor allem für das Laden von Elektroautos von Bedeutung. Wir klären, was es mit den Begriffen auf sich hat und wie das Ganze mit Ladestationen zusammen hängt.

Was ist AC / DC?

AC ist die Abkürzung für Alternating Current und die englische Bezeichnung für Wechselstrom. DC steht für Direct Current und ist das Pendant zum deutschen Gleichstrom. Wechselstrom (AC) ändert regelmäßig seine Polarität. Das bedeutet der Strom wechselt 50 mal in der Sekunde seine Richtung.
Gleichstrom (DC) ist im Gegenteil zum Wechselstrom beständig und fließt nur in eine Richtung. Die Polarität bleibt gleich.
Aus deutschen Haushaltssteckdosen kommt Wechselstrom. Da Akkus aber Gleichstrom speichern, muss der Wechselstrom für das Laden von Elektroautos zunächst in Gleichstrom umgewandelt werden.

Was für Ladestationen gibt es?

Damit es schnell geht, sollten Elektroautos an Ladestationen aufgeladen werden. Dafür gibt es AC-Ladestationen (Normalladestationen), an denen mit einer Ladeleistung bis 22kW geladen werden kann und DC-Ladestationen (Schnellladestationen), an denen mit einer Leistung über 22kW geladen werden kann.

AC-Ladesäulen geben Wechselstrom ab. Dieser wird im Auto zu Gleichstrom umgewandelt. DC-Ladestationen  transformieren den Wechselstrom durch einen Gleichrichter bereits in der Station und geben dann Gleichstrom an die Batterie weiter. DC-Ladestationen haben eine weitaus höhere Leistung als die Boardgeräte des Autos, daher kann mit ihnen um einiges schneller geladen werden. Das Schnellladen ist dafür meist mit höheren Kosten verbunden und wird hauptsächlich im öffentlichen Raum eingesetzt wie z.B. an Tankstellen auf der Autobahn. Aus diesem Grund empfiehlt sich DC Laden für lange Fahrten mit nur kurzen Zwischenstopps. AC Laden ist gut geeignet, wenn länger als 20 Minuten geparkt wird.

Welche Stecker passen zu welchen Stationen?

Normalladestationen (AC) können mit Haushaltssteckern (Schuko), CEE-, Typ1- oder Typ2-Steckern genutzt werden. Schnellladestationen (DC) sind mit CHAdeMo- oder CCS-Steckern kompatibel sowie dem Tesla Supercharger.

Mehr spannende eMobility-Facts finden Sie in unserem Blog.

Wollen Sie regelmäßig über neue Blogartikel und eMobility News informiert werden? Melden Sie sich dafür einfach zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die neuesten Blogartikel und News per eMail.

Aktuelle Beiträge

Installation und Inbetriebnahme leicht gemacht: Das Bundle.

Als abgestimmte Gesamtlösung steht das Bundle für den Kickstart in die eMobility. Die intelligente Ladestation vereint nutzerfreundliche Software und…

Mehr

Die neue reev App stellt sich vor

Als abgestimmte Gesamtlösung steht das Bundle für den Kickstart in die eMobility. Die intelligente Ladestation vereint nutzerfreundliche Software und leistungsstarke…

Mehr

Case Study Wohnobjekt Lättenstrasse

Die hauseigene Ladelösung als zukunftssichere Investition – ein Schweizer Wohnobjekt wird elektrifiziert Drei Ladestationen in der Lättenstrasse sichern die unabhängige…

Mehr

Wissenswertes zu Carsharing & welche Anbieter eCarsharing ermöglichen

Carsharing boomt. Bis Anfang 2021 haben sich bereits über 2,9 Millionen NutzerInnen in Deutschland bei verschiedensten Anbietern registriert. Das ist…

Mehr

Neue Förderung: „Ladeinfrastruktur vor Ort“ – Was Unternehmen beachten sollten

Das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) will den Ausbau eines flächendeckenden und nutzerfreundlichen Ladenetzwerks vorantreiben, insbesondere an attraktiven…

Mehr

Kurz und knapp: das GEIG einfach erklärt

Was steckt hinter dem Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz? Die Bundesregierung hat jetzt mit einem umfassenden Gesetz den Weg für die eMobility frei gemacht.

Mehr

Elektromobilität und Ladeinfrastruktur in Wohnobjekten – ein Überblick

Lage, Größe und Ausstattung sind typische Aspekte, die ein Wohnobjekt attraktiv machen. Der Immobilienmarkt entwickelt sich jedoch weiter und neue…

Mehr

Case Study Landhaus Ellerbrock

Entspanntes Laden für Gäste Das Hotel Landhaus Ellerbock hat sich auf den Mobilitätswandel vorbereitet und bietet seinen Gästen seit…

Mehr

Warum braucht eine Ladestation ein Backend?

Wer beim Kauf eines oder mehrerer Elektroautos gleich Ladestationen mit anschafft, erleichtert sich den Einstieg in die eMobility enorm…

Mehr