fbpx

Das richtige Betreibermodell für Ihre Ladeinfrastruktur 

Der Aufbau von Ladeinfrastruktur ist ein Schlüsselfaktor für den erfolgreichen Umstieg auf Elektromobilität. Das gilt insbesondere für den gewerblichen Sektor, die Wohnungswirtschaft sowie für Ladeinfrastruktur an Unternehmensstandorten. Dort ermöglicht die Ladeinfrastruktur den FahrerInnen, ihr Elektrofahrzeug bequem in den eigenen vier Wänden, in der Arbeit oder beim Einkaufen aufzuladen und loszufahren, ohne nach einer geeigneten Ladestation suchen zu müssen. Allerdings halten sich noch viele aufgrund fehlendem Wissen zu Vorteilen und Umsetzungsmöglichkeiten der eigenen Ladeinfrastruktur zurück. Dabei ist der Einstieg in die Elektromobilität mit der richtigen Beratung einfach und die Umsetzung kann zu einem lohnenden Zusatzgewinn werden. Ladestationen können unkompliziert und kosteneffizient eingerichtet und rentabel betrieben werden. 

Erfüllen Sie mit reev Ihre Vision von einer nachhaltigen und modernen Wohnimmobilie oder von der unternehmenseigenen Ladeinfrastruktur. Als Experte auf dem Gebiet bringen wir Ihnen die zwei unterschiedlichen Betreibermodelle intelligenter Ladeinfrastruktur näher: Eigenbetrieb und Fremdbetrieb. 

Was ist eine „intelligente Ladestation“? 

Eine Ladestation mit installierter Software wird als „intelligente Ladestation“ bezeichnet. Die integrierte Software ermöglicht die Steuerung und Verwaltung der Ladeinfrastruktur im späteren Betrieb. Sie bietet Verwaltungs- und Managementfunktionen wie Zugangskontrolle, Nutzerverwaltung, Tarifmanagement und automatische Abrechnung von Ladevorgängen. Außerdem automatisiert sie viele Prozesse und gewährleistet somit einen effizienten Betrieb. Dabei wird grundsätzlich zwischen zwei Betreibermodellen unterschieden: 

Eigenbetrieb: Inhaber betreibt die Ladeinfrastruktur selbst 

Mit der intelligenten reev Cloud-Software können Sie die gesamte Ladeinfrastruktur eigenständig und effizient betreiben. Über das intuitive Online-Betreiberportal, das reev Dashboard, steuern und verwalten Sie Ihre Ladeinfrastruktur auf einfache und unkomplizierte Weise. Über das Online-Betreiberportal, wie dem reev Dashboard, erhält der Betreiber Zugang zu allen Funktionen. Die Abrechnung findet automatisch und rechtssicher im Hintergrund statt, der Verbrauch der Ladevorgänge kann einfach kontrolliert werden und auf Wunsch können unterschiedliche Tarifoptionen pro Nutzergruppe definiert werden – und das, über mehrere Standorte hinweg.

Diese Form des Betriebs empfiehlt sich für kleine und große Unternehmen, Wohnungsbaugesellschaften oder Eigentümer, die ihre Ladeinfrastruktur selbst verwalten möchten. 

reev bietet Ihnen zwei verschiedene Lösungen für den Eigenbetrieb Ihrer Ladeinfrastruktur an. Das ABL + reev Bundle, das die reev Software mit der vorkonfigurierten ABL Hardware kombiniert und  reev Connect, welches die reev Software ganz einfach mit der Hardware Ihrer Wahl kombiniert. Eine Übersicht über die Funktionen der reev Software erhalten Sie hier

Fremdbetrieb: Betrieb durch einen externen Dienstleister 

Bei diesem Betreibermodell überlassen Sie die Verwaltung Ihrer Ladeinfrastruktur einem externen eMobility Dienstleister. Auf diese Weise reduziert sich der Aufwand für den Inhaber der Ladestationen auf ein Minimum. Die Funktionen wie Nutzerverwaltung, Zugangskontrolle, Abrechnung sowie das Monitoring der Ladevorgänge wird komplett vom Dienstleister übernommen. Einer dieser Dienstleister, die den Betrieb vollständig übernehmen, ist reev.   

charge@home® – Ihre Ladelösung im Full-Service-Betrieb durch reev  

Mit charge@home® wird nicht nur der Betrieb der Ladeinfrastruktur vollständig übernommen – reev sorgt auch für die Planung, Installation und Wartung der Ladestationen und bietet damit ein Full-Service Paket für den gesamten Lebenszyklus Ihrer Elektroladestation: 

Damit haben Sie die Möglichkeit, alle Leistungen aus einer Hand zu erhalten. So können Sie sich auf eine zuverlässige und effiziente Ladeinfrastruktur verlassen. 

Dieses Betreibermodell eignet sich für große Unternehmen, Wohnungsgesellschaften oder Eigentümer, die keine personellen Ressourcen für den Betrieb der Ladeinfrastruktur zur Verfügung haben.    

Was für Vorteile bietet charge@home®? 

  • Zukunftssicherheit: Schaffung eines Gesamtkonzeptes mit individuell abgestimmten Komponenten. 
  • Skalierbarkeit: Schrittweiser, einfacher und kostengünstiger Ausbau bei steigendem Bedarf möglich.
  • Mühelosigkeit: Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess und übernehmen alle Abläufe für Sie.
  • Betrieb: reev verfügt über erfahrene eMobility-Experten, die sich um den Betrieb wie Zugangsbeschränkung und Benutzerverwaltung kümmern. 
  • Wirtschaftliche Kostenverteilung: Faires Angebot für Stellplatznutzer und Eigentümer. 

Umfassendes Serviceangebot für Ihre Ladeinfrastruktur  

reev steht für passgenaue Ladeinfrastruktur für Gebäude jeder Größe – vom Einzelobjekt bis zum ganzen Quartier oder Unternehmensflotte. Von der Planung über die Umsetzung bis zum Betrieb – mit reev haben Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite. Wir gehen auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickeln die passende Ladelösung für Ihrn Anwendungsfall: zukunftssicher, skalierbar und nutzerfreundlich. 

Mit dem reev Dashboard können Sie Ihre Ladeinfrastruktur bequem selbst verwalten oder den Betrieb an reev abgeben. Sie wählen das für Sie passende Betreibermodell und wir begleiten Sie auf Wunschwährend der gesamten Nutzungsdauer – von der Planung über die Inbetriebnahme bis hin zum Customer Support.  

Sie interessieren sich für die reev Ladelösungen?

Wir beraten Sie gerne persönlich.

 

 

Aktuelle Beiträge

Light + Building 2022 Recap

Mit der Special Autumn Edition brachte die Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik auch dieses Jahr wieder Aussteller und Interessenten aus…

Mehr

Ladestationen einfach installieren – mit dem smarten Netzwerkschrank reev Pulse

reev Pulse ist ein vorkonfigurierter Netzwerkschrank mit Plug & Play-Lösung für eine unkomplizierte Inbetriebnahme vor Ort. Als zentrale Steuereinheit und…

Mehr

Das richtige Betreibermodell für Ihre Ladeinfrastruktur 

Der Aufbau von Ladeinfrastruktur ist ein Schlüsselfaktor für einen erfolgreichen Umstieg auf eMobility. Mit der richtigen Beratung wird die Umsetzung…

Mehr

Die 7 größten Mythen über Elektroautos 

Es halten sich einige hartnäckige Fehlinformationen rund um die Elektromobilität. Wir haben die 7 größten Mythen für Sie überprüft.

Mehr

Wie Gewerbeimmobilien von Ladeinfrastruktur profitieren

Lademöglichkeiten in Gewerbeimmobilien bieten eine Vielzahl von Vorteilen für EigentümerInnen, InvestorInnen und NutzerInnen. Lesen Sie hier mehr dazu.

Mehr
residential building new building

Gebäude für die Elektromobilität vorrüsten und als eMobility ready® zertifizieren

Bei Immobilien ist der Einbau von ausbaufähiger Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge – durch die steigende Nachfrage - mittlerweile zum Qualitätsmerkmal und…

Mehr

Neue Förderung für nicht öffentliche Ladeinfrastruktur in Bayern

Die neue Förderrichtlinie ist im Mai 2022 in Kraft getreten. Sie bezuschusst neben gewerblich genutzten eFlottenfahrzeugen auch das Laden von…

Mehr

THG-Quote – Was ist die Treibhausgasminderungsquote und wie können Betreiber von Ladestationen davon profitieren?

Mit Inkrafttreten einer neuen Verordnung, sind THG-Quoten unmittelbar relevant für eAuto FahrerInnen geworden. Doch wie genau funktioniert die neue Regulierung?…

Mehr

Case Study – RegioGrünStrom

Der Ökostromanbieter RegioGrünStrom hat sich 2021 dafür entschieden, sein Angebot als regionaler Energieversorger durch Lademöglichkeiten für Elektroautos zu ergänzen und…

Mehr