reev als Partner des GP Ice Race 2020

reev war als neuer Partner beim GP Ice Race 2020 mit am Start und stand als Experte bereit, um über Elektromobilität aufzuklären und Fragen zu beantworten. Was reev bei einem solchen Traditionsevent macht erfahren Sie hier.

Was ist das GP Ice Race?

1937 fand es das erste Mal statt. Zwei Tage lang heizten moderne und historische Renn- und Rallyefahrzeuge unter extremen Bedingungen und in außergewöhnlicher Atmosphäre über eine eisige Rennstrecke. Bis zum Jahr 1973 fand das Rennen bei jedem Wetter statt und lockte tausende ZuschauerInnen und Rennsportgrößen nach Zell am See in Österreich. 45 Jahre nach dem letzten Rennen im Jahr 1974 war die frühere Begeisterung fast vergessen bis das Rennen 2019 zum ersten Mal wieder stattfand. Auch im Februar 2020 sind Amateur- und ProfirennfahrerInnen, Teams und Hersteller verschiedener Klassen in Eis und Kälte gegeneinander angetreten.

 eMobility meets GP Ice Race 

Warum wir Partner vom GP Ice Race waren? Ganz einfach, dieses Jahr sind nicht nur Verbrenner über die Piste gerast, sondern auch Elektroautos an den Start gegangen! Es gibt immer mehr Rennen, an denen Elektroautos teilnehmen und sogar regelmäßig gewinnen. Es wird immer deutlicher, dass die Automobilindustrie sich im Umbruch befindet.

Als Anbieter von Ladelösungen träumen wir bei reev von einer emissionsfreien Zukunft der Mobilität. Veranstaltungen wie das GP Ice Race bieten die Gelegenheit zu zeigen, was in der Elektromobilität alles möglich ist und dass Elektroautos selbst bei Eis und Kälte zu Höchstleistungen fähig sind.

 

Aktuelle Beiträge

Symbol Parkplatz für E-Fahrzeuge

Förderung: „Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“

Mit dem flächendeckenden bundesweiten Ausbau von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur will das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Umstieg auf…

Mehr

Case Study – BrauKon

BrauKon setzt auf Nachhaltigkeit – intelligente Ladestationen für MitarbeiterInnen und Gäste Case Study eMobility: Der Brauanlagenbauer in Seeon-Seebruck am…

Mehr

Case Study – Stadt Herrieden

MitarbeiterInnen der Stadt Herrieden laden elektrisch – Eine Investition in die grüne Mobilität. Um die Mobilitätswende zu erreichen, muss der…

Mehr

Installation und Inbetriebnahme leicht gemacht: Das Bundle.

Als abgestimmte Gesamtlösung steht das Bundle für den Kickstart in die eMobility. Die intelligente Ladestation vereint nutzerfreundliche Software und…

Mehr

Die neue reev App stellt sich vor

Als abgestimmte Gesamtlösung steht das Bundle für den Kickstart in die eMobility. Die intelligente Ladestation vereint nutzerfreundliche Software und leistungsstarke…

Mehr

Case Study Wohnobjekt Lättenstrasse

Drei Ladestationen in der Lättenstrasse sichern die unabhängige Mobilität der BewohnerInnen eines Schweizer Wohnobjekts und zeigen, wie unkompliziert Ladelösungen für…

Mehr

Wissenswertes zu Carsharing & welche Anbieter eCarsharing ermöglichen

Carsharing boomt. Bis Anfang 2021 haben sich bereits über 2,9 Millionen NutzerInnen in Deutschland bei verschiedensten Anbietern registriert. Das ist…

Mehr

Neue Förderung: „Ladeinfrastruktur vor Ort“ – Was Unternehmen beachten sollten

Das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) will den Ausbau eines flächendeckenden und nutzerfreundlichen Ladenetzwerks vorantreiben, insbesondere an attraktiven…

Mehr

Kurz und knapp: das GEIG einfach erklärt

Was steckt hinter dem Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz? Die Bundesregierung hat jetzt mit einem umfassenden Gesetz den Weg für die eMobility frei gemacht.

Mehr