reev als Partner des GP Ice Race 2020

reev war als neuer Partner beim GP Ice Race 2020 mit am Start und stand als Experte bereit, um über Elektromobilität aufzuklären und Fragen zu beantworten. Was reev bei einem solchen Traditionsevent macht erfahren Sie hier.

Was ist das GP Ice Race?

1937 fand es das erste Mal statt. Zwei Tage lang heizten moderne und historische Renn- und Rallyefahrzeuge unter extremen Bedingungen und in außergewöhnlicher Atmosphäre über eine eisige Rennstrecke. Bis zum Jahr 1973 fand das Rennen bei jedem Wetter statt und lockte tausende ZuschauerInnen und Rennsportgrößen nach Zell am See in Österreich. 45 Jahre nach dem letzten Rennen im Jahr 1974 war die frühere Begeisterung fast vergessen bis das Rennen 2019 zum ersten Mal wieder stattfand. Auch im Februar 2020 sind Amateur- und ProfirennfahrerInnen, Teams und Hersteller verschiedener Klassen in Eis und Kälte gegeneinander angetreten.

 eMobility meets GP Ice Race 

Warum wir Partner vom GP Ice Race waren? Ganz einfach, dieses Jahr sind nicht nur Verbrenner über die Piste gerast, sondern auch Elektroautos an den Start gegangen! Es gibt immer mehr Rennen, an denen Elektroautos teilnehmen und sogar regelmäßig gewinnen. Es wird immer deutlicher, dass die Automobilindustrie sich im Umbruch befindet.

Als Anbieter von Ladelösungen träumen wir bei reev von einer emissionsfreien Zukunft der Mobilität. Veranstaltungen wie das GP Ice Race bieten die Gelegenheit zu zeigen, was in der Elektromobilität alles möglich ist und dass Elektroautos selbst bei Eis und Kälte zu Höchstleistungen fähig sind.

 

Aktuelle Beiträge

Kurz und knapp: das GEIG einfach erklärt

Was steckt hinter dem Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz? Die Bundesregierung hat jetzt mit einem umfassenden Gesetz den Weg für die eMobility frei gemacht.

Mehr

Elektromobilität und Ladeinfrastruktur in Wohnobjekten – ein Überblick

Lage, Größe und Ausstattung sind typische Aspekte, die ein Wohnobjekt attraktiv machen. Der Immobilienmarkt entwickelt sich jedoch weiter und neue…

Mehr

Case Study Landhaus Ellerbrock

Entspanntes Laden für Gäste Das Hotel Landhaus Ellerbock hat sich auf den Mobilitätswandel vorbereitet und bietet seinen Gästen seit…

Mehr

Warum braucht eine Ladestation ein Backend?

Wer beim Kauf eines oder mehrerer Elektroautos gleich Ladestationen mit anschafft, erleichtert sich den Einstieg in die eMobility enorm…

Mehr
Elektroauto im Winter Header

Mit dem Elektroauto durch den Winter – Was muss ich wissen?

Winter, Schnee und Elektroautos … Was muss man wissen, um mit dem Elektroauto gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen?…

Mehr

Laden von elektrischen Dienstwagen zuhause

Elektrische Dienstwagen sind aufgrund der vielen Förderungen, Zuschüsse und Steuererleichterungen sowie der niedrigen Emissionen sehr beliebt. Jedes dritte Elektroauto…

Mehr

Ladeinfrastruktur im Full Service – der einfache Einstieg in die eMobility

Elektroautos werden immer stärker nachgefragt – die eMobility setzt sich durch. Mit der steigenden Zahl an Elektroautos braucht es aber…

Mehr

Case Study Griesson – de Beukelaer

An seinem Standort in Polch hat der Süß- und Salzgebäck Hersteller Griesson - de Beukelaer (GdB) sechs Ladesäulen mit je…

Mehr

eMobility für MitarbeiterInnen – Welche Ladelösung ist die Richtige?

Mit der steigenden Zahl an Elektroautos wird auch die Nachfrage nach Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz größer. Viele Unternehmen wollen ihre MitarbeiterInnen…

Mehr